Das Atelier C

Claudine Etter
Illustratorin aus Bern

Effingerstrasse 10
3011 Bern
Schweiz

+41 77 435 19 82
info(at)atelier-c.ch
 
skype: atelier-c

  • Claudine Etter Zermatt Unplugged Banner
  • Banner PORTRAIT2
  • Banner Geburtskarte
  • Banner Hochzeitskarte
  • Banner Sawiris Magazin Illustration
  • Banner Sawiris Magazin Illustration 2
  • Banner GO Magazin Portaits

Projekte

Ob Verlage, Grossfirmen, KMU, Privatpersonen oder einfach nur die Realisierung eigener Ideen, so vielseitig wie die Kundenbandbreite, so bunt gemischt sind die Möglichkeiten, Ideen zu realisieren.

Und manchmal gehen die Lösungen über den Bereich der Illustration oder Grafik hinaus. Daher werden hier alle Arbeiten gesammelt, wie dreidimensionale und modellierte Arbeiten, Ausstellungsgestaltungen und grössere Projekte.

Haben Sie eine Idee oder ein konkretes Prjekt? Kontaktieren Sie mich unverbindlich.

Wachsende Karte

04.04.2014

Handgeschöpfte Kartenserie

Der Frühling kommt mit der Post.. :) Die "wachsende Karte" ist da: Die in meinem Atelier handgeschöpfte Kartenserie "Vergissmeinnicht" mit eingearbeiteten Pflanzensamen. Die Karte kann in einen Topf mit Erde gelegt werden und beginnt zu wachsen. Erhältlich sind die Karten in drei Sorten: Vergissmeinnicht-Blumen, Küchenkräuter und Wiesenblumen. 
Diese Kartenserie wird ab 9. April in kleiner Auflage und in ausgewählten Shops in der Schweiz verkauft: Petiteposte, Zürich / Die Handlung, Luzern / Changemaker (Ethik küsst Ästhetik), Bern, Basel, Luzern, Winterthur, Zürich und im Webshop. 

Idee, Konzept, Herstellung, Design: Claudine Etter - Atelier C

Handgeschöpfte Karte

03.04.2014

Vergissmeinnicht

Die drei Sorten der wachsenden Karte und wie die Karte bei mir in der Küche vor sich hinwächst… :)
Die Karte ist inklusive Recycling-Umschlag, Label und Anleitung erhältlich.

Idee, Konzept, Herstellung, Design: Claudine Etter - Atelier C

Do It Yourself-Mazda

18.12.2013

Weihnachtskarte Mazda Suisse (SA)

Für Petiteposte AG und Mazda Suisse (SA) durfte ich wohl einen meiner kniffligsten aber auch spannendsten Aufträge ausführen: Das neue Mazda-Modell "Mazda 3", das man aus Papier— ohne Leim und Schere— zu einem 3-dimensionalen Modell und aus einem Stück zusammensetzen können soll. Der ganze Bogen ist die diesjährige, auffallend-spezielle Weihnachtspostkarte von Mazda Suisse (SA), inklusive weihnächtlicher "Board-Crew": Nikolaus, sein Rentier und ein Tannenbaum lassen erahnen, dass Nikolaus dieses Jahr wohl einen neuen "Schlitten" fährt... :)

Anleitung Zusammenbau: Das Video dazu

Danke Petiteposte AG und Mazda Suisse (SA) für die tolle Zusammenarbeit!

 

Weihnachtskarte Mazda Suisse (SA)

18.12.2013

Weihnachtspostkarte A4

Zusammengebaute und flache Ausführung: Der ganze Bogen ist die diesjährige, auffallend-spezielle Weihnachtspostkarte von Mazda Suisse (SA), inklusive weihnächtlicher "Board-Crew": Nikolaus, sein Rentier und ein Tannenbaum lassen erahnen, dass Nikolaus dieses Jahr wohl einen neuen "Schlitten" fährt... :)

Anleitung Zusammenbau: Das Video dazu

Danke Petiteposte AG und Mazda Suisse (SA) für die tolle Zusammenarbeit!

Idee, Konzept, Konstruktion, Design, Illustration: Claudine Etter - Atelier C 

@work: Konstruktion 3D-Auto

18.12.2013

Weihnachtskarte Mazda Suisse (SA)

Die Konstruktion der dreidimensionalen Autoform sollte einem Mazda3 entsprechen und trotz dieser komplexen Form nicht zu schwierig zum Zusammensetzen sein. Mit dem Vektorprogramm "Illustrator" habe ich die Form von Grund auf daher so konstruiert, dass sie aus einer Form besteht. Besonders schwierig war, nebst der eleganten und schnittigen Formfindung, die Positionierung und Konstruktion der Laschen, die ein Zusammensetzen ohne Leim garantieren sollten. Schlussendlich wurde die Autoform  gestanzt und gerillt, damit sie nur noch aus dem Papierträger hinausgedrückt und zusammengesetzt werden kann.

Konzept, Idee, Konstruktion, Design, Illustration: Claudine Etter - Atelier C

Vernissage Ausstellung "Gotthelf"

02.12.2010

Für die thunerSeespiele

V.l.n.r.: Fritz von Gunten (Kulturmühle Lützelflüh), Adrian Zehnder (Geschäftsleitung Emmentaler Schaukäserei), Claudine Etter (Atelier C), Andreas Stucki (Geschäftsleitung thunerSeespiele), Markus Aebi (Vizepräsident Region Emmental

In der BZ vom 4.12.2010: "Am Donnerstagabend wurde «Gotthelf – die Ausstellung zum Musical» in der Schaukäserei eröffnet. In sieben Vitrinen zeigt die Künstlerin Claudine Etter das Alltagsleben der Landbevölkerung zu Zeiten Gotthelfs. Sie greift Themen wie Bildung, Kleidung und Medizin im 19. Jahrhundert auf. Der Besucher erhält Einblick in einen 200 Jahre alten Lebensbeschrieb eines Verdingkindes oder erfährt, dass 1 Kilogramm Butter 13,3 Batzen wert war, ein Kilo Käse dagegen nur 6,5 Batzen..." Ganzen Artikel lesen...

Ausstellungsdesign "Gotthelf"

01.12.2010

Für die thunerSeespiele

Medienmitteilung der thunerSeespiele: "Wie bereits anlässlich des Musicals „Dällebach Kari“, haben die thunerSeespiele die Künstlerin Claudine Etter mit der Konzeption und Gestaltung einer eigenen Musical-Ausstellung beauftragt. Sieben kunstvoll gestaltete Vitrinen schicken die Ausstellungs-Besucher auf eine Zeitreise ins 19. Jahrhundert und lassen Einblicke in das Alltagsleben der damaligen Landbevölkerung im Emmental zu. Und es ist niemand geringeres als Gotthelf selbst, der die Betrachter per Kopfhörer in die jeweilige Thematik der einzelnen Vitrinen einführt. Dazu gehören Einblicke in eine detailgetreu nachgebaute Küche dieser Zeit, ein 200 Jahre alter Lebensbeschrieb eines Verdingkindes, ein etwas anderer Blick in eine damalige Schulstube oder originelle Auszüge aus Rezept- und Zauberbüchern..."

 

Vernissage Ausstellung "Dällebach Kari"

05.04.2010

Ausstellung für die thunerSeespiele

An der Vernissage meiner Ausstellung für die thunerSeespiele war, nebst der talentierten Sängerin und Musicaldarstellerin Carin Lavey ebenfalls der schweizer Filmschauspieler Hanspeter Müller-Drossaart dabei. Beide spielen im Musical "Dällebach Kari" die Hauptrollen "Annemarie" und "Dällebach Kari". (vlnr. Carin Lavey, Hanspeter Müller-Drossaart, Claudine Etter)

Artikel im 20 Minuten

04.04.2010

Ausstellung "Dällebach Kari"

Pressestimmen: Die Pendlerzeitung "20 Minuten" berichtet über die kommende Ausstellung.

Einblicke Ausstellung "Dällebach Kari"

04.04.2010

Der Coiffeursalon

Artikel in der BZ vom 19.4.2010: "...Die junge Frau hat sich so intensiv mit dem berühmtesten Coiffeur der Schweiz befasst, dass sie ihn persönlich zu kennen meint. «Manchmal träume ich sogar von ihm», verrät Claudine Etter. Mit einer Gedenkausstellung wirbt sie für die kommenden Thuner Seespiele, wo ein Musical über den Stadtberner Coiffeur Dällebach Kari aufgeführt wird. Trotz ihres persönlichen Bezugs zum legendären Stadtberner Original erfuhr sie erst durch die Erzählungen ihrer Eltern von ihm – der Grossvater hingegen kannte ihn gut. «Mich fasziniert sein gegensätzliches Rollenspiel: im Salon der coole Sprücheklopfer, der alle Welt zum Lachen bringt – zu Hause der einsame, verzweifelte Trinker.» Niemandem gelang es, hinter Karis Maske zu schauen..."

SF1 zu meiner Ausstellung "Dällebach Kari"

04.04.2010

Schweiz Aktuell

Ein Beitrag auf SF1 (Schweiz Aktuell) zu meiner Ausstellung für die thunerSeespiele und ihr Musical "Dällebach Kari". Hier zum Video...

Artikel BZ: Ausstellung "Dällebach Kari"

03.04.2010

Zur Vernissage

Die Zeitung BZ zur Ausstellung "Dällebach Kari" und der Vernissage am 17.April 2010

BEA EXPO: Riesenscheren

24.03.2010

Für die thunerSeespiele

Im Auftrag der thunerSeespiele und deren Musical "Dällebach Kari" darf ich zwei riesige Coiffeurscheren konstruieren, die an der BEA EXPO 2010 als Werbung für das neue Musical präsentiert sind. Die Scheren musste ich möglichst leicht, wasserbeständig und robust konstruieren, da sie in ein Drahtherz gesteckt sind, welches mit Blumen (Blumen Maarsen) ausgeschmückt ist. Oben ist eine der beiden Scheren-Herz-Konstruktionen zu sehen. 

BEA Expo: Konstruktion Riesenschere

17.03.2010

Für die thunerSeespiele (Musical Dällebach Kari)

Dieses riesige Projekt darf ich in der Carosserie Arn in Aegerten realisieren. Die leichten aber stabilen Scherenteile forme ich jeweils aus einem Styrofoamkern (stundenlanges Schneiden und Schleifen), Glasfasern und Epoxydharz (noch einmal stundenlanges Schleifen..:)). Als Abschluss der ebenen und silbern gespritzten Scherenteile, werde ich diese mit Eisenpigmenten und Oxydationsmitteln behandeln, damit sie den Anschein von rostendem Metall ergeben.

Konzept, Konstruktion, Herstellung: Claudine Etter - Atelier C mit freundlicher Unterstützung von Carosserie Arn, Aegerten

Bildcollage: Swisscom

09.04.2009

Sponsoring Swisscom/Swiss Ski

Eine zweiteilige Bildcollage für die Saisonabschlussfeier und Verlängerung des Sponsorvertrages zwischen Swisscom und Swiss-Ski. Die beiden Bilder sind 100cm x 70cm gross und in Mischtechnik gestaltet. Auf dem Bild wurde die Vertragsverlängerung von Carsten Schloter (CEO Swisscom), Urs Lehmann (Präsident Swiss Ski) und Hansruedi Laich (Direktor Swiss-Ski) direkt auf Plexiglas unterzeichnet. 

Idee, Konzept, Malerei, Collage: Claudine Etter - Atelier C

Bilddetails Collage Swisscom

08.04.2009

Mischtechnik

Detailansichten der Bildcollagen für Swisscom und Swiss-Ski. Nebst den gemalten Gesichtern in Acryl wurden auch Materialien wie Stoff (Original-Skidress der schweizer Ski-Nationalmannschaft), Teile des Absperrnetzes am Pistenrand, Plexiglas, Goldfolie, Schrauben, Metall etc. verarbeitet. (Originalgrösse 100cm x 70vm)

1
Seite 1 von 1